top of page

Mein erstes selbstgemachtes Sauerteigbrot

Sag mal, kann ich das?

 

Brot aus selbstangesetztem Sauerteig.

Letzte Woche habe ich dich ja auf meinem Weg zum Sauerteig mitgenommen.

Heute schaue ich mal, ob daraus auch wirklich ein Brot wird.

 

Rezept

aus dem Buch BACKEN MIT ROGGENSAUERTEIG von Christian Ofner

(weil ich hab ja keine Ahnung davon 🙃)

410 g lauwarmes Wasser

6 g Germ (ich habe gelesen, frischem Sauerteig tut das gut)

180g Roggensauerteig

340g Roggenmehl Type 960

220g Weizenbrotmehl Type 1600

15g Salz

10g Speiseöl

10g Brotgewürz

1 Gärkorb

Ich habe den Roggensauerteig und die Germ mit dem lauwarmen Wasser mit einem Schneebesen verrührt und danach mit einer Küchenspachtel die restlichen Zutaten dazu gemischt. Im nächsten Schritt habe ich den Teig 5 Minuten mit einem Handmixer mit Knethaken geknetet.

 

Dann hat mein Teig mal eine Pause von mir gebraucht. Ich habe ihn abgedeckt und 30min in die Sonne gestellt.

Die Pause hat im gutgetan, richtig fett ist er geworden 😊

 

Danach habe ich reichlich Roggenmehl auf meiner Arbeitsfläche verteilt und ihn immer wieder eingeschlagen, bis ich eine kompakte Kugel formen konnte.

 

Der Teig kam dann in das gestaubte (mit Roggenmehl) Gärkörbchen. Ich habe ihn noch etwas flach gedrückt mit Roggenmehl bestreut und noch einmal 45min rasten lassen.

 

Letzter Step war dann, dass ich den Teig auf ein Backblech gehievt habe und ihn bei 200 Grad 1h gebacken habe.

 

Ich sag dir, ich war richtig stolz auf mich.

Mein allererstes Brot ist zwar etwas dünn geworden, aber geschmeckt hat es so etwas von köstlich.

 

Ich hab auch noch ein YouTube Video von Christian Ofner für dich:

 

Noch etwas …

Sauerteig schmeckt nicht nur köstlich, es enthält auch ganz viele Milchsäurebakterien und Ballaststoffe, also beides perfekt für deine Darmgesundheit.

 

Ganz liebe Grüße

deine Andrea

 

Musik: Youth

Musiker: @iksonmusic

 



Comentários


bottom of page