top of page

Bananenbrot

Zur Zeit esse ich keinen Zucker, trinke keinen Kaffee und keinen Alkohol und das ganze fĂŒr zwei Monate 😏

Mein Körper ist mein wichtigstes Gut (ich hab nur den einen), er ist immer fĂŒr mich da, er schaut das ich schnell wieder gesund werde, wenn es mir mal nicht so gut geht, checkt alle AblĂ€ufe in mir...

Diese zwei Monate kĂŒmmere ich mich so richtig toll um ihn.

 

So weit so gut.

Von Montag bis Freitag ist alles kein Problem, aber am Samstag oder Sonntag Nachmittag habe ich so einen Gusto auf etwas SĂŒĂŸes.

 

Also habe ich mittlerweile mehrere Rezepte getestet, wo ich komplett auf Zucker, Ahornsirup, Honig
 verzichtet habe.

Manches schmeckt gar nicht, die Konsistenz ist komisch, 
.

 

Aber mein richtig köstliches Bananenbrot kann ich dir wirklich empfehlen

 

Zutaten

100 g sehr weiche Butter

300g ĂŒberreife Bananen

1 kleiner Apfel gerieben

Saft einer halben Zitrone

1 MS Zimt

1 MS Vanille

180g Mehl (Dinkel, Buchweizen
)

2 Teelöffel Backpulver

100 g NĂŒsse

2 EL Kakaonips zuckerfrei (gibt’s z.B. bei DM)

(und falls du magst  1-2 EL Dattelsirup, Honig
 ist aber nicht nötig, wenn die Bananen wirklich reif sind)

 

Hacke die NĂŒsse nur ganz grob. Die sehr weiche Butter, die Bananen, den Apfel, den Saft der halben Zitrone und die GewĂŒrze zusammenrĂŒhren, das Mehl und das Backpulver unterheben. Zu guter Letzt noch die grob gehackten NĂŒsse und die Kakaonips unter die Masse mischen.

Backrohr auf 180Grad Umluft vorheizen.

FĂŒlle die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform und ab in den Ofen damit (fĂŒr 45 min)

 

Fertig ist eine richtig köstliche SĂŒnde fĂŒr dein Tee- oder Kaffeetratscherl.

 

Hab Spaß beim Ausprobieren.

und wie immer, tut's deiner Seele und deinem Körper gut,

deine Andrea

 

Musik: good time 02

Musiker: Xuxiao



コメント


bottom of page