top of page

  Bitte pass auf meine Welt auf

BitAm Freitag gebe ich dir ganz oft Einblick in meine – manchmal etwas wirren – Gedanken 😊

Ich habe dir ja gestern über diesen Podcast

WER NICHTS WEISS, MUSS ALLES ESSEN

erzählt.


Ich gönne mir diese Podcasts, Hörbücher zurzeit, wenn ich in der Früh auf meinem Crosstrainer stehe.


Maria Fanninger und Hannes Royer haben mich extrem mitgenommen.


So oft überlege ich, einfache Wege um meinem kleinen Enkerl eine lebenswerte Welt zu hinterlassen.

Und dann höre ich die beiden und ich merke wie kompliziert ich oft denke und wie einfach es doch ist.


Was wäre, wenn ich ab jetzt einfach Großteils Lebensmittel aus Österreich kaufen würde.



🌞 Wie klein wäre auf einmal der ökologische Fußabdruck meines Gemüses.

🌞 Wie viel Leid, würde ich Tieren ersparen, wenn ich ausschließlich Fleisch von einem Bauern in unserer Region kaufe

🌞 Ich habe einmal gelesen, dass unsere Bauern unglaublich viele Bioeier produzieren (eigentlich deren Hühner 😉)

🌞In hochverarbeiteten Lebensmitteln kann man gar nicht mehr nachvollziehen, woher die Inhaltsstoffe kommen. Das lässt sich auch ganz leicht streichen.

🌞 Momentan brauche ich wirklich keine Tomaten und Gurken. Ich werde mir im Sommer etwas Zeit nehmen und Paprika, Zucchini und Gurken einlegen. Das habe ich im Vorjahr ausprobiert. Es schmeckt richtig gut.

🌞 jeden Freitag gibt’s bei uns einen Bauernmarkt


Die beiden haben gestern erzählt, dass jeder Erwachsene im Durchschnitt 1,5 Tonnen Lebensmittel pro Jahr verzehrt. Was ist das für eine Menge😮?

Stell dir mal vor, wie sich mein und dein ökologischer Fußabdruck verändert, wenn in unseren Einkaufskörben so gut wie nur mehr Lebensmittel aus Österreich wandern.


Kaum habe ich etwas umgestellt, kommt jemand mit einer neuen Erkenntnis daher


Alles perfekt zu machen, geht sowieso nicht

Wenn ich auf das warte, fange ich nie an


Ich versuche für mich den bestmöglichen Weg zu finden.

Vielleicht konnte ich dich mit meinen heutigen Gedanken etwas inspirieren.


Ich wünsche dir ein gemütliches Wochenende.

deine Andrea


te

Commenti


bottom of page