Kannst du dich noch erinnern?

an die unglaubliche Leichtigkeit, dein unbeschwertes Lachen. Ich war mit meinem Freund Martin oft den ganzen Nachmittag unterwegs. Es war einfach nur richtig schön.


Warum verlieren wir diese Leichtigkeit mit der Zeit?


Genau weiß ich nicht, wann es dazu kommt, aber unser Umfeld, die Schule, gewisse Ereignisse lassen uns Glaubensätze entwickeln, die an unserer Leichtigkeit immer mehr knappern.


Ich bin nicht gut genug

Ich bin nicht wichtig

Das habe ich mir nicht verdient

Ohne Fleiß, kein Preis

Das schaffe ich sowieso nicht

Dazu bin ich zu dumm


Frag dich mal, wie verbringst du deine Tage?

Wo ist Leichtigkeit, Freude, Vertrauen, Entspanntheit …. und wo eben nicht.


Bei mir kommt diese Hektik, Ärger, Frust immer aus einer Angst heraus (nicht gut genug zu sein, nicht dazuzugehören …)


Manchmal will ich einfach nicht hinsehen, aber

wenn ich mir die Zeit nehme

die einzelnen Situationen revuepassieren lasse

die Gefühle nicht wegschiebe

sondern sie akzeptiere

vor den Vorhang hole

und schaue wo sie den herkommen


löst sich im gleichen Moment etwas auf in mir und die Leichtigkeit kommt wieder zurück.

Probier es aus, sei mutig

Du bist der Herr deiner Gefühle und nicht umgekehrt


Diese Woche war der längste Tag im Jahr 🤸‍♀️

Lass uns das Leben feiern

mit allem was dazugehört


Wer ist dabei?


Ich wünsch dir ein schönes Wochenende

Was wirst du feiern?

deine Andrea