top of page

gefüllte Paprika

2 Paprika rot oder gelb

½ Kaffeetasse Hirse

½ Kaffeetasse Erbsenprotein Hack

1 TL Gemüsesuppenbrühe

Champignons (ich bevorzuge immer die dunkleren Varianten von Obst und Gemüse, diese haben mehr Inhaltsstoffe)

1 Karotte

2 Zwiebel

1 l Paradeissauce (meine ist noch vom Garten, ich freu mich schon so drauf)

2 EL Öl

Salz

Kreuzkümmel oder Harissa

½ TL Zucker (nicht notwendig)

Etwas Fetakäse oder veganen Feta

 

Zubereitung

Fülle

Die Hirse mit 1 Kaffeetasse Wasser und der Suppenbrühe auf kleiner Flamme kochen, bis das Wasser verdampft ist und die Hirse schön weich ist. Erbsenprotein lt. Verpackung quellen lassen.

Champignons und Zwiebel hacken, anrösten und mit der Hirse und dem Erbsenprotein vermischen, mit Salz und Harissa oder Kreuzkümmel abschmecken.

Teile die Paprika in zwei Hälften, löse die Kerne heraus und befülle sie mit dem Hirse/Pilz Gemisch.

 

Paradeissauce

Nimm einen größeren Topf – wo dann gleich die Paprika auch reinpassen 😊 - Zwiebel anrösten, etwas Harissa oder Kreuzkümmel dazu, salzen pfeffern (wenn du magst, gib ein bisschen Zucker dazu) mit der Paradeissauce übergießen (eventuell noch einmal abschmecken)

 

Jetzt lege die befüllten Paprika hinein.

Jetzt bei 200 Grad Umluft im Rohr ca. 45 min. schmoren (mit Deckel) und mit dem Käse bestreuen.

 

Schmeckt richtig geil.

Bleibt dir etwas übrig, kannst du sie supergut am nächsten Tag ins Büro mitnehmen.

PS Mir schmecken sie sowieso am zweiten Tag noch besser, da haben die Hirse und der Paprika die Paradeissauce so richtig schön aufgenommen 😋



Comentários


bottom of page