Wie zeigt sich Stress im Ayurveda?

Jeder der drei Doshas hat Hauptmerkmale wie sich ein erhöhtes Stresslevel zeigt. Sehr schnell wirst du dich alleine beim Durchlesen der nächsten drei Absätze wiedererkennen.

VATA reagiert auf Stress mit dem klassischen Flucht- Mechanismus. Fühlen sich Vata-Typen von einer Situation überfordert, so verlässt sie der Mut, die Kraft und der klare Sachverstand. Egal ob du unter Beziehungsstress, Prüfungsstress oder einfach nur zu viel Arbeit leidest – als Vata fällt es dir schwer, dich den Konflikten dieser Situation zu stellen, dich klar auszudrücken, durchzusetzen und die eigenen Interessen zielführend zu verfolgen. Vielmehr fühlen sich Vata-Typen schnell überfordert, leiden unter Ängsten und werden häufig von Sorgen geplagt.

PITTA reagiert auf Stress mit dem klassischen Angriffs-Mechanismus. Gerät ein Pitta-Typ in Bedrängnis oder unter Druck, so erfolgt direkt eine Kampfansage mit Ärger, Beschuldigungen, Vorwürfen und Drohgebärden gegen den Stress-Erzeuger, aber auch gegen sich selbst. Anderseits bist du als Pitta-Typ auch ein kühner Stratege und kannst unter Stress schnell reagieren, zeichnest dich durch Führungskompetenz, Mut und Entscheidungsfreudigkeit aus.



KAPHA reagiert auf Stress mit Erstarrung und Handlungsunfähigkeit. Werden Kapha-Typen von einer Stresssituation überwältigt, die sie nicht mehr ignorieren oder schön reden können, so fühlen sie sich erst einmal wie gelähmt und es gelingt ihnen nicht, mit der Außenwelt konstruktiv in Kontakt zu treten. Erhöht sich nun der Druck von außen, da sich unerledigte Arbeiten, nicht bestandene Prüfungen, ungelöste Probleme oder verbale Angriffe anhäufen, so verkriecht sich Kapha immer tiefer in den schützenden Panzer.

Nächste Woche hole ich dann aus meiner Werkzeugkiste Tools, die uns helfen leichter wieder aus diesen Situationen rauszukommen, oder mit denen wir es eventuell schaffen können, dass es gar nicht so weit kommt.