Was ist für dich Spiritualität?

Wer fragt sich das nicht hin und wieder?


Ein sehr interessantes, inspirierendes Buch zu diesem Thema ist

für mich das Buch „Gespräche mit Gott“.

Ich habe es schon ein paar Mal gelesen und mir auch als eBook vorlesen lassen. Es ist toll, mit welch einfachen Worten Neale Donald Walsch seine Beziehung zum (nennen wir es der Einfachheit halber) „Göttlichen“ erzählt.

Es ist ein Dialog der besonderen Art, der in diesem Band vor allem um Probleme und Fragen des individuellen Schicksals kreist. Eine behutsame, einfühlsame Erörterung und dabei eine große, warme Umarmung des Göttlichen. Den von den Religionen vereinnahmten Gottesvorstellungen setzt Walsch sein überkonfessionelles, liebevolles Gottesbild entgegen. Gerade im deutschsprachigen Raum hat sich Walsch damit eine riesige, engagierte Anhänger- und Leserschaft erworben.



Zu Neale Donald Walsch:

Anfang der 1990er Jahre geriet Walsch‘s Leben aus der Bahn. Ein Feuer zerstörte seinen gesamten Besitz, seine Ehe zerbrach, und er erlitt schwere Verletzungen bei einem Autounfall. In der Folge verlor er seine Arbeit, wurde obdachlos und sah sich dazu gezwungen, in einem Zelt außerhalb der Kleinstadt Ashland zu übernachten. Er sammelte Aluminiumdosen, um sie dann in einer Recyclingstation gegen Geld einzutauschen. Walsch habe daraufhin einen „wütenden Brief“ an Gott verfasst, der ihm darauf „geantwortet“ habe.


GESPRÄCHE MIT GOTT erschien in drei Teilen und gibt’s als Buch oder eBook.

let your sun shine!

BLASCHEK_Logo_Grau.png

KONTAKT   -   IMPRESSUM   -   DATENSCHUTZ

 

designed by LENNi Werbung & Design