Traumgarten

Ich nütze viel Zeit am Anfang des Jahres um zum einen das alte Jahr Revue passieren zu lassen, zum anderen aber, nütze ich diese ersten Tage im neuen Jahr dazu, innezuhalten, in mich hinein zu fühlen.




Wer kann diese Andrea in 12 Monaten sein?

Was soll das für ein Jahr werden?




Und natürlich frage ich mich dann immer auch, warum verliere ich mich manchmal am Weg zu meinen Träumen, wo biege ich falsch ab?


Kennst du das auch?


Am Anfang laufe ich hochbegeistert los, geh davon aus, dass ich das gleich erledigt habe und wenn sich der Erfolg dann nicht gleich einstellt, verlieren manche meiner Träume schön langsam ihr Strahlen, bis sie ganz verbleichen.


Mittlerweile bin ich draufgekommen. Erfolg funktioniert so leider nicht.

Ich habe mal gehört, wenn du Ziele erreichen möchtest, ist das wie einen Garten anlegen. Ich setzte ganz euphorisch, Blumen, Sträucher, Bäume. Manches blüht ruckzuck auf, ein paar Sträucher brauchen bis zum Frühsommer, ein paar Pflanzen passen nicht in meinen Garten und überleben einfach nicht und für manches brauche ich einfach einen langen Atem.


Mein Garten braucht meine Aufmerksamkeit, heute, morgen übermorgen,

jeden Tag ein bisschen …


Mittlerweile weiß ich, da hilft nur dranbleiben, vielleicht dauert es sechs Monate, vielleicht ein Jahr, aber wenn ich dranbleibe, wird mein Garten blühen.


Eigentlich sehe ich mich bereits in meiner Blumenwiese tanzen.

💃WOW wie schön wird das 💃

Wie geht es deinem Garten?


Falls dir meine Sunshine News gefallen, erzähle doch deiner/deinem Freund(in) davon.


Ich schicke dir ein dickes Bussal, genieß dein Wochenende

deine Andrea