Nachhaltig Shoppen wie die Stilikonen

Mode aus zweiter Hand schont den ökologischen Fußabdruck und das Bankkonto


Es wäre das Mode-Motto der diesjährigen ROMY-Gala gewesen und schlägt sich zunehmend auch im Kleiderschrank stilbewusster Royals nieder: Rewearing Fashion, also Kleidung zu tragen, die man bereits besitzt, bleibt großer Mode-Trend – und wenn schon kaufen, dann gebraucht in Vintage- oder Second-Hand-Shops. Nach und nach setzt sich dieser Trend jetzt auch bei uns durch. Nach wochenlangem Lockdown sind gerade die kleineren Geschäfte auf Unterstützung angewiesen, in fast jedem Ort gibt es Secondhand Läden, da ist bestimmt auch etwas für dich dabei.

Mittlerweile gibt es schon viele Websites wo man sich informieren kann.

Zum Beispiel auf www.kleiderkreisel.at oder im Online-Shop Babäm!, wo man bei jedem Kauf für Kinder im SOS Kinderdorf spendet. Gebrauchte Luxus-Mode gibt es etwa bei www.shopboccalupo.at.



let your sun shine!

BLASCHEK_Logo_Grau.png

KONTAKT   -   IMPRESSUM   -   DATENSCHUTZ

 

designed by LENNi Werbung & Design