Meine Bremsen gehören zum Service


Mein Fahrrad hat manchmal schleifende Bremsen. Eigentlich behindert es mich kaum beim Fahren. Es fehlt nur so ein bisschen der Drive, die Spritzigkeit.


Genauso ist es bei meinen Zielen, meinen Träumen. Der Alltag nimmt ihnen ein bisschen ihr Leuchten.


Das mag ich so gar nicht und hab mir überlegt, wie ich es anstellen kann, mir meinen Drive zu erhalten.


🌞 in der Früh, für ein paar Atemzüge ruhig werden. Ich stelle mir dann meinen Traum, mein Geschenk an mich, mein Ziel so richtig bildlich vor, sehe mich schon mitten drinnen.


🌞 ich bleib drauf, lasse mich nicht gleich ablenken

Ich glaube, es ist so wichtig, seinen Fokus radikal auf sein Ziel zu richten


🌞 mittlerweile habe ich gelernt, wohin ich meine Aufmerksamkeit richte, dass wird geschehen.

(vergesse ich halt immer wieder mal)


🌞 GANZ WICHTIG, ich lasse mich nicht mehr von negativen Äußerungen anderer beirren. Ich habe da jetzt auch nachgelesen – 99,9% aller Äußerungen anderer sind deren Projektionen. Haben also so gar nichts mit mir zu tun


🌞 Intuition

In der Stille kann ich so richtig gut meiner inneren Stimme lauschen. Fühlt sich etwas so richtig gut an, dann mach ich es


🌞 Wem oder was vertraue ich?

meiner Angst

meinen Zweifeln

meinem Misstrauen

oder

meinem Herzen

meiner Intuition

Es ist meine Entscheidung und eines ist ganz sicher,

egal wem ich vertraue, ich werde meine Erfahrungen damit machen.


Mir geht es auf gar keinen Fall darum, mich noch mehr zu optimieren, noch mehr aus mir rauszuholen.

🎈Nur es gibt so viele schöne Träume, die es verdienen, Realität zu werden 🎈