Löwenzahn

Ihn habe ich dir schon vor zwei Wochen erstmals vorgestellt.

Im Ayurveda passen wir auf, dass wir alle Geschmacksrichtungen in unsere Nahrung einbinden.

süß …. mögen wir

sauer … warum nicht

salzig … gerne

scharf ….warum nicht

aber bitter ….🤢


Gerade jetzt braucht unser Körper aber diese Bitterstoffe, also hole ich noch einmal den Löwenzahn vor den Vorhang. Jeder kennt ihn, er wächst überall und ist unglaublich gesund.


Löwenzahn Salat

Junge Blätter kannst du perfekt in deinen Salat mischen, zupfe ein paar Blütenblätter ab und streu sie drüber. Schaut richtig schön aus.


Löwenzahn Tee

Entweder du nimmst jetzt die frischen jungen Blätter (pro Tasse vier bis fünf Blätter) und gießt mit kochendem Wasser auf, oder du schneidest die Blätter klein und trocknest sie bei mehr als 40 Grad Celsius entweder in deinem Backrohr oder in einem Dörrapparat.

Der Tee entwässert, entgiftet und ist förderlich bei einem geschwächtes Immunsystem. Durch seine blutreinigende Wirkung wirkt er sich auch positiv bei Hautproblemen aus.


Löwenzahn Kaffee

Wurzeln ausstechen, waschen und trocknen und in einer Pfanne rösten,

auskühlen lassen und dann mahlen…. oder du kaufst ihn dir bei SONNENTOR 😊


Viel Spaß beim Ausprobieren

PS Ich liebe es, Pflanzen in meinem Essen auszuprobieren, die einfach vor meiner Tür wachsen.


Nächste Woche erzähl ich dir von deinen Gänseblümchen 🌼