HONIG

Lasst eure Lebensmittel Heilmittel und eure Heilmittel Lebensmittel sein

Hippokrates 460 v Chr.


Ich finde den Gedanken wunderschön, dass Nahrung in erster Linie uns wirklich „nähren“ soll, unsere Energiereserven wieder auffüllen soll uns guttun soll. Mal ehrlich, es passiert schon mal, dass ich einfach etwas esse, obwohl ich ganz genau weiß, wirklich guttun wird mir das jetzt nicht.


Ich versuche so wenig verarbeitete Nahrung zu kaufen, wie möglich. Ich glaube, da bin ich schon einmal auf einem guten Weg.

Aber da gibt’s dann noch ein paar spezielle Lebensmittel, der Ausdruck SUPERFOOD

gefällt mir hier besonders gut.Eines dieser Highlights ist


HONIG


Seit über 4000 Jahren ist bekannt, dass Honig nicht nur wirklich gut schmeckt, sondern auch viele heilende Wirkstoffe in ihm stecken. Er enthält neben Kohlenhydraten und Eiweiß ganz viele Mineralstoffe, Vitamine und Aminosäuren.

Eine Tasse warme Milch mit Honig, hilft schleimlösend bei Husten, durch seinen hohen Calciumanteil wirkt er auch blutstillend und wundreinigend, auch bei kleineren Verbrennungen wirkt er sofort beruhigend.

Die Liste über die heilende Wirkung von Honig ist sehr lang, aber hast du schon mal ausprobiert, abends wenn du etwas aufgewühlt bist, du dir denkst, ich brauch jetzt etwas, dass mir so richtig gut tut, dir das zu gönnen:

1 Tasse warme Milch (egal ob Kuh oder Getreide)

1 Esslöffel Honig

etwas Zimt und Muskatnuss

und Musik, ein Buch, eine schöne Zeitschrift…


…und wenn ich dann mit meiner Tasse, eingewickelt in einer Decke sitze und vor mich hin summe, brauch ich nicht mehr nachlesen, da fühle ich es einfach … ES TUT MIR GUT

let your sun shine!

BLASCHEK_Logo_Grau.png

KONTAKT   -   IMPRESSUM   -   DATENSCHUTZ

 

designed by LENNi Werbung & Design