Hallo meine Liebe


ja genau DICH, meine ich.


Welche Ausreden erfindest du, wenn du nicht das in deinem Leben machst, wovon du träumst.


Kommt dir davon etwas bekannt vor?


• Nächstes Jahr verwirkliche ich meinen Traum

• Nach dem Sommer rede ich mit meinem Chef, ich brauche eine Veränderung

• Nach dem Wochenende stelle ich meine Ernährung um

• Jetzt passt es gar nicht, aber im Herbst buche ich diesen Kurs

• Ich würde so gerne wieder in Yoga gehen, aber es fehlt mir einfach die Zeit

• Eigentlich wollte ich mir jemanden suchen, der mir im Haushalt hilft - lieber doch nicht, dann erspare ich mir die Diskussion darüber

• Ich würde so gerne diese bestimmte Reise machen, mal schauen, vielleicht klappt es ja nächstes Jahr


Durch das Vor-dich-herschieben, verpasst du dein Leben.

Es wird nicht passieren, nicht morgen, nicht in einem Jahr, nicht in zwei Jahren und nicht in zehn Jahren.



Hmmm rede ich da eigentlich von dir?

Es ist wie so oft, für die anderen hätte ich schon gute Tipps,

aber eigentlich bin ICH die Ausredenkünstlerin.


Ich erfinde Ausreden, weil es in meiner Komfortzone so gemütlich ist.

Weil ich oft nicht den Mut habe, an mich zu glauben.

Weil es einfach anstrengend ist, immer alles erklären zu müssen


Ich habe ein so schönes Wort gelesen.

statt AUSREDEN suche ich ab jetzt EINREDEN.

DU und ICH, wir sind weder zu klein, du dick, zu dünn, zu dumm … um unsere Träume zu verwirklichen.


DU und ICH, wir sind genau da wo wir jetzt stehen, am perfekt richtigen Platz.


Im Strudel des Alltags fehlt uns nur manchmal die Energie und vielleicht jemand, der uns erinnert, dass nur WIR für uns, unsere Träume und unsere Wünsche losgehen können.


NIEMAND anders wird es für uns tun.


Ich würde mich so freuen, falls heute ICH dein kleiner Anschupser bin.


Bitte GEH für DICH


Ich wünsch dir ein wunderschönes 🌞 Wochenende

deine Andrea