Ein Biobauer erzählt


Martin Kappel:

Mit seinen Hofgeschichten (er und seine Frau schreiben einen Blog) möchte er zeigen wie Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion heutzutage wirklich funktionieren und stellt seinen Bio Bauernhof vor.


Martin Kappel ist 28 Jahre alt, auf einem Bio-Bauernhof in Graz Umgebung aufgewachsen

und wird diesen schon bald mit seiner Frau übernehmen. Nach der Matura an der HBLFA Raumberg-Gumpenstein, studierte er an der BOKU Agrarwissenschaften und Agrar- und Ernährungswirtschaft. Dazwischen arbeitete er vier Jahre bei der Landjugend Steiermark. Seit Martin im März 2020 sein Studium an der BOKU Wien abgeschlossen hat, arbeitet er im Betrieb zuhause und engagiert sich bei bei der Bio Austria Next Generation als Gemeinderat und Vortragender bei landwirtschaftlichen Facharbeiterkursen. Darüber hinaus schreibt er seit 3 Jahren an seinem Hofgeschichten-Blog. Inzwischen ist die 34. Hofgeschichte online. Nice!


Wie ist es zu den Hofgeschichten gekommen?

Die Idee dazu hatte seine Frau. Da es wenige Blogs über die Landwirtschaft gibt und sie gerne über ihren Hof erzählen, haben sie 2017 den Blog Hofgeschichten gestartet und sein auch auf Facebook und Instagram sehr aktiv. Ihr Ziel war und ist es, die Menschen am täglichen Leben auf einem Bauernhof teilhaben zu lassen und ehrlich zu zeigen, wie Landwirtschaft und Lebensmittelerzeugung heutzutage funktionieren.