Ayurveda im Sommer

Momentan ist es ja kaum vorstellbar, aber der Sommer wird kommen

….bestimmt 😎.


Ayurveda hat da ein paar COOLE Tricks, wie du dich in deinem Körper einfach wohler fühlst, auch wenn’s mal richtig heiß wird.


Der Sommer ist im Ayurveda PITTA Zeit und wird dem Element Feuer zugeordnet.


Je heißer es wird, umso weniger Appetit haben wir. Deshalb sind leichte Nahrungsmittel mit kühlenden Eigenschaften besonders wichtig. Ebenso helfen verdauungsfördernde Gewürze (Ingwer, Fenchel, Anis, Zimt) dein Verdauungsfeuer anregen und trotzdem Pitta reduzieren.

Am Morgen ist es sehr gut, mit frischen Früchten zu beginnen. Besonders Trauben, Melone und Bananen sind jetzt erfrischend und kühlend. Ein warmer Reisbrei mit abgebratener Banane und Kokosflocken ist ein echtes „Sommer-Power-Frühstück“.

Mittags ist im Ayurveda normalerweise immer die Hauptmahlzeit. Ich weiß nicht, wie es dir geht, aber wenn es so richtig heiß ist, habe ich mittags einfach keinen Hunger. Gut wäre es trotzdem, mittags eine Portion Salat und Rohkost zu essen. Speziell die bitteren Blattsalate wie Chicorée oder Radicchio sind nun besonders gut zum Pitta- Ausgleich.

Die Hauptmahlzeit können wir ruhig auf die kühlen Abendstunden verlegen. Am Abend sollte auf alle Fälle etwas Warmes gegessen werden. Perfekt wären leichte Getreidegerichte, wie zum Beispiel Couscous mit Gemüse, eine leichte Bowl mit Avocados, Erbsen …und frischen Kräutern, gegrillte Paprika, Zucchini (zu viel an rotem Fleisch, Frittiertem oder Gebackenen tut uns gerade jetzt nicht so gut)

Um den Stoffwechsel anzukurbeln und die Körpertemperatur runter zu kühlen, probiere mal aus, mehr zu (lau-)warmen Getränken wie Ingwerwasser, Pfefferminztee oder anderen Kräutertees, als zu eiskalten Getränken zu greifen.

Tut echt gut.

OK und jetzt bin ich bereit für dich

🌞 lieber Sommer 🌞