Akupressur Punkte bei Erkältung


Kaum wird es etwas kälter, beginnt auch schon die Nase zu laufen, es kratzt im Hals und der Kopf brummt.


Es gibt da ein paar so Druckpunkte, die uns dabei helfen unser Immunsystem zu stärken und unsere Selbstheilungskräfte zu aktivieren.


1) Sicher hast du dir schon einmal bei leichten Kopfschmerzen die Schläfen massiert. Hier hast du schon deine ersten beiden Akupressur Punkte. Nimm dir ein paar Minuten und drücke ganz sanft mit Mittel- und Zeigefinger auf diese beiden Punkte (oft träufle ich mir zusätzlich noch ein paar Tropfen Minzöl auf meine Fingerkuppen). Hilft garantiert.

2) Drücke sanft beide Daumen am Ansatz der Nasenwurzel und stütze dich mit deinen Ellenbogen auf einem Tisch ab. Schließ dabei deine Augen und atme ein paar Mal sanft ein und aus. Versuche währenddessen das Gewicht des Kopfes auf deinen Daumen ruhen zu lassen. Hilft bei verstopfter Nase, brennenden und müden Augen

3) Winkle den Arm ab und drück mit den Daumen das Ende der Ellbogenfalte außen am Oberarm. Halte den Druck für eine Minute und wechsle dann den Arm. Eignet sich besonders gut um das Immunsystem zu stärken und typische Erkältungssymptome zu lindern.